Vocalissimo Bern

Wo man singt, da lass dich ruhig nieder.   Böse Menschen haben keine Lieder.

Vereins-Historie

Frühlingskonzerte 2013

Vor dem Hauptportal der Pfarrkirche Hildisrieden:  Das Brautpaar Doris und Manfred Zimmermann mit den Repräsentantinnen des Vereins Lisbeth Käser und Irene Frei
Nach der Segnungsfeier ein Foto mit dem Brautpaar vor der Pfarrkirche Hildisrieden

Im März 2013 hatte unser Chorleiter Manfred und seine Doris zur Hochzeit in die Pfarrkirche Maria Himmelfahrt nach Hildisrieden (LU) eingeladen.
An diesem Tag wechselte der Name unseres Chorleiter und er trägt den Famiennamen seiner Braut: Zimmermann.

Leider war die Mehrheit der aktiven Sängerinnen und Sänger verhindert, so dass stellvertretend für alle Irene und Lisbeth den Weg nach Hildisrieden  in Angriffnahmen, um an der Segnungsfeier und dem Festtag teilzunehmen.

Am Nachmittag erfreuten sie das Brautpaar mit einem kleinen Duett und überreichten  ein grosszügiges Präsent des Vereins.

Plakat zu den Frühlingskonzerten in Zollikofen (04.05.2013) und Worb (25.05.2013)
Plakat zu den Frühlingskonzerten in Zollikofen und Worb

Im Mai 2013 fanden unsere zwei Frühlings-Konzerte unter dem Titel „Wohlauf in Gottes schöne Welt“ statt.

Diese standen ganz im Zeichen der aktuellen Jahreszeit und hatten erfrischende Frühlingslieder zum Inhalt.

Das erste Konzertfand am Samstag, dem 4. Mai im Mehrzwecksaal der Blindenschule Zollikofen statt und
wurde ausgeschmückt mit passenden Kurzgeschichten und Gedichten, welche Andreas Steinmann zwischen den einzelnen Liedvorträgen vorlas.

Auf der Bühne bekleidet mit dunkler Hose und unserem Vocalissimo-Shirt", von links nach rechts: Monika Büttiker, Irene Frei, Therese Scheidegger, Lisbeth Käser, Martin Zingre, Hans-Ueli Willi und Manfred Zimmermann
Unser Auftritt in Zollikofen, hier noch in der lockeren "Wander"-Kleidung"

Unsere Kleider passten wir dem zweiteiligen Programm des Konzertes an:

Die Volkslieder präsentierten wir in "Freizeit-Bekleidung" (einheitliches Poloshirt mit aufgesticktem Vereins-Logo).

Den zweiten Teil präsentierten wir mit klassischen Weisen in unserem regulären Konzert-Outfit.

Besondere Highlights in diesem Konzert waren das als Terzett vorgetragene Werk "Der Frühling" aus den "Vier Jahreszeiten" von Antonio Vivaldi, sowie das eigens für dieses Konzert erarbeitete "Quodlibet".

Am 25. Mai erfolgte das zweite Frühlingskonzert in der Aula des Wyden-Schulhauses in Worb.

In klassischer Chortracht auf der Bühne von links nach rechts: Monika Büttiker, Irene Frei, Therese Scheidegger, Lisbeth Käser, Martin Zingre, Hans-Ueli Willi und Manfred Zimmermann
Auf der Bühne in Worb beim Vortrag unserer klassischen Lieder

Nebst den Liedern des ersten Frühlings-Konzertes
hielt das Konzert-Programm noch kleine Überraschungen bereit und wurde umrahmt von zwei Duetten für Blockflöte, welche Irene und Manfred dem diesmal eher kleinen Publikum darboten, sowie von Annerös Werren, welche zwischen den Liedvorträgen Gedichte und eine Kurzgeschichte vorlas.